Unser Leitbild!

Viele Kinder wachsen mit Demütigungen auf, werden beschimpft und angeschrien, geschlagen und missbraucht, oft traumatisiert, jedenfalls stark gezeichnet, deren Leben als ein/e Erwachsene/r aus dem Ruder läuft. Es bedarf daher einer Organisation, die sich um diese Menschen deshalb kümmert!

Wir verstehen und als eine Organisation, die sich um Menschen bemüht, die Gewalt in der Kindheit erlebt haben.

Es ist einfach, sich für solche Kinder einzusetzen. Aber wenn diese Kinder erwachsen sind, will niemand mehr was mit ihnen zu tun haben, weil sie sozial auffällig und im wahrsten Sinne des Wortes „gestört“ sind.

Schlimmer noch, es steckt in einigen von uns das Potential Täter zu werden. Daher haben wir als Betroffene die Organisation gegründet, weil wir der Überzeugung sind, dass nur wir füreinander da sind, indem wir die Verantwortung für das übernehmen, was uns in der Kindheit angetan wurde.

Wir übernehmen Verantwortung!

Wir können helfen

 

Um Betroffenen Personen helfen zu können Bedarf es neben der Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen, auch Empathie für die Situation.as

Wir bieten eine neue Form der Betroffenenarbeit:

Weil wir ihresgleichen sind

Weil wir selbst schlimme Dinge in der Kindheit erlebt haben oder mit ansehen mussten

Weil wir uns diesen Menschen zugehörig fühlen

Weil wir durch unsere Erfahrungen mit gutem Vorbild vorangehen können

 

Wir sind ein Team von Menschen aus zwei Lebenswelten: einerseits haben diejenigen, die zum Teil schwere Gewalterfahrungen in der Kindheit gemacht haben, andererseits Menschen, die gerne die eine oder andere helfende Hand reichen wollen.

Wir bestehen darauf, dass ein Opfer von Gewalt zu sein nicht gleich bedeutet, dass man es sein/ihr ganzes Leben lang bleibt.

Ich war ein Opfer, ich bin es zu einem gegebenen Zeitpunkt nicht mehr.

Um diesen Zustand zu erreichen, bieten wir als Gemeinschaft, jeder/jedem eine Möglichkeit das zu schaffen.

Wir haben uns entschlossen, die Verantwortung für das, was aus uns und unserem Leben von TäterInnen gemacht wurde, zu übernehmen.

Das bedeutet vor allem, dass Tat und TäterInnen ihre Macht über uns verlieren.

Unser Leitbild

 

So helfen wir: Wir bemühen uns um Menschen, die Gewalt in der Kindheit erlebt haben.

Unser Ansatz: Wir verweigern aber die Unterstützung der Opferrolle. Wir übernehmen Verantwortung für unser Leben!

♦  Gemeinschaft: Unsere Organisation bietet die Möglichkeit, sich einzubringen, für die eigenen Anliegen einzutreten und Teil einer aktiven Gemeinsschaft zu sein.


So kannst du Helfen

Kurs

Dieser Satz verneint seine eigene Existenz wenn der nachfolgende Satz nicht widerspricht. Dieser Satz ist gleichgültig wenn der vorige Satz existiert!

Volunteering

Dieser Satz verneint seine eigene Existenz wenn der nachfolgende Satz nicht widerspricht. Dieser Satz ist gleichgültig wenn der vorige Satz existiert!

Whistleblowing

Dieser Satz verneint seine eigene Existenz wenn der nachfolgende Satz nicht widerspricht. Dieser Satz ist gleichgültig wenn der vorige Satz existiert!

Spenden

Dieser Satz verneint seine eigene Existenz wenn der nachfolgende Satz nicht widerspricht. Dieser Satz ist gleichgültig wenn der vorige Satz existiert!