Familienbesuche

Wir sind ein Verein von Betroffenen von Gewalt in der Kindheit und haben uns vorgenommen, den Aufbau einer gesellschaftlichen Struktur von Nachbarschaftshilfen zu fördern. Getreu unserem Motto „Um ein Kind zu erziehen, braucht es ein ganzes Dorf“ wollen wir Familien, die Unterstützung benötigen, in ein Netzwerk einbinden, das Hilfe geben kann.

Wir erfahren immer wieder von Familien, die ihre Kinder schlecht behandeln. Wir besuchen diese Familien und sehen es als unsere erste Aufgabe an, Unterstützung für die Familien zu organisieren. Wir gehen aus von Eltern, die den Anspruch haben, ihren Kindern gute Eltern sein zu wollen. Was es dazu braucht, wollen wir gerne zur Verfügung stellen. Wir organisieren Unterstützung im Alltag, Nachbarschaftshilfe, Lernhilfe, Nannys aller Geschlechter, die in ihrem pädagogischen Auftrag auch die Eltern mit einbeziehen und helfen im Alltag, wo es Hilfe braucht. Dazu bilden wir Besuchsteams aus, die aus professionellen Sozialarbeiter:innen und Betroffenen bestehen, die gemeinsam diese Familien besuchen.

Wir bekommen Informationen über auffällige Kinder aus Schulen, Kindergärten und anderen Institutionen, die mit Kindern zu tun haben. Als Betroffene waren wir selbst diese auffälligen Kinder, die entweder zu laut und zu aggressiv waren oder zu leise und versteckt. Wir waren die Kinder, die sich selbst oder andere verletzten. Und daher wissen wir, dass es überall diese Kinder gibt und sie jeder kennt. Wenn dir ein Kind in deiner Umgebung auffällt, bitte informiere uns!